Warum man Frauen nie bei der Kleiderauswahl beraten sollte

Warum man Frauen nie bei der Kleiderauswahl beraten sollte

Ich bin ein Mann. Und ich bin froh, dass ich einer bin, denn sonst wäre ich eine Frau, und das würde mir definitiv nicht gefallen. Ich glaube mittlerweile nämlich, dass es sich bei Männern und Frauen grundsätzlich um zwei verschiedene Spezies handelt, die nur zufällig genetisch kompatibel sind. Aber auch nur genetisch, ansonsten passt fast gar nichts zusammen.

Natürlich bin ich für Gleichberechtigung und all dieses Zeugs, auch Tiere und meinetwegen Außerirdische sollten ihre eigenen Rechte bekommen, unbedingt. Aber deshalb darf man die Augen keinesfalls vor den sonderbaren Eigenarten der Frauen verschließen, die sie im Übermaß besitzen. So gleicht es einer selbstmörderischen Wahnsinnstat, wollte man als Mann der Aufforderung nach kommen, eine Frau bei der Auswahl ihres Outfits zu beraten.

„Was soll ich heute Abend anziehen, Schatz, das lange grüne Kleid, die Jeans und das rote Top oder lieber den engen schwarzen Rock mit der Chiffonbluse? Was meinst du?“
„Ich weiß gar nicht mehr… sieht doch bestimmt alles toll aus.“

„Nun sag schon, was gefällt dir am besten? Kleid, Jeans oder Rock?“
„Äh, ja, also… das grüne Kleid ist doch toll.“

„Und warum nicht die Jeans? Findest du, dass mein Hintern darin zu dick aussieht? FINDEST DU MICH ZU DICK?“
„Nein, nein, das habe ich doch nicht gemeint! In der Jeans siehst du genau so toll aus wie in dem grünen Kleid!“

„Du willst also, dass ich meinen dicken Hintern in die Jeans zwänge, damit sich alle über mich lustig machen können? Ist es das, was du willst?“
„Natürlich nicht, dein Hintern ist ja gar nicht zu dick.“

„Aber meine Beine taugen nichts, oder wie? Warum sonst hast du den schwarzen Rock noch nicht einmal erwähnt?“
„An den habe ich einfach nicht mehr gedacht, aber der steht dir auch sehr gut. Deine Beine sind klasse, ehrlich.“

„So, findest du? Und warum sollte ich dann unbedingt die Jeans anziehen?“
„Solltest du ja gar nicht, ich war ja für das grüne Kleid.“

„Also doch! Du findest mich zu dick UND magst meine Beine nicht!“
„Nein, deine letzte Diät hat doch wunderbar funktioniert und ein paar Kilo weniger gebracht.“

„Jetzt weiß ich endlich Bescheid, ha! Wenn du glaubst, dass ich dir zuliebe noch einmal so eine Tortur durchmache, hast du dich aber geschnitten! Mein Hintern ist knackig genug, und ich habe keine Cellulite an den Oberschenkeln. Ob es dir passt oder nicht, ich ziehe heute Abend die Jeans an, basta!“


Comments are closed.